Die Agentur

Die Netzwerke

Wirtschaftspublizistik

Wissenschaftspublizistik

Sozialpolitische Initiativen

Deutscher Preis für Wissenschaftsfotografie

Pressebüro Brendel - Die Agentur für strategische Kommunikationsarbeit

Wir arbeiten nach journalistischen Kriterien,

            um über unsere Medien-Netzwerke

eine qualitativ anspruchsvolle Publizität mit hoher Resonanz zu leisten.

– DIE AGENTUR –

Das Pressebüro Brendel ist auf strategisch geplante und meinungsbildend wirkende Kommunikation spezialisiert. Die Interessen unserer partnerschaftlich verbundenen Kunden werden konzeptionell in mittel- und längerfristige Strategien umgesetzt. Durch sachlich fundierte Information wird Meinungsbildung in der Öffentlichkeit initiiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu den Schwerpunkt-Tätigkeiten gehören darüber hinaus die Entwicklung von präventiven Kommunikations-Strategien und von Maßnahmen der Krisenkommunikation. Die Agentur ist für Unternehmen, Branchenverbände und Interessen-Organisationen tätig. Langjährige Auftraggeber kommen aus den Bereichen Energie, Technik, Ernährung, Gesundheit, Pharmazie und Politik.

– DIE NETZWERKE –

Für die Medienarbeit stehen der Agentur umfangreiche redaktionelle Netzwerke zur Verfügung.

    

Über 700 Redaktionen der Printmedien werden kontinuierlich mit Medienmaterial versorgt.

Rund 1.100 Medien der gewerblichen Wirtschaft werden durch spezielle Pressedienste mit spezifischen Materialien beliefert.

Rechercheportale für Journalisten sind in ein elektronisches Netzwerk ebenso eingebunden wie Websites für Verbraucher und die Wirtschaft.

Für die Website-Konzeption stehen Kooperationen mit kompetenten Partnern zur Verfügung.

Cross-Media-Strategien werden durch Verlagskooperationen systematisch ergänzt.

Trenner

– WIRTSCHAFTSPUBLIZISTIK –

Detlef Brendel, Florainjosef Hoffmann - Wirtschaft im Würgegriff

In der öffentlichen Wahrnehmung präsentiert sich das Kartellamt als Hüter des Wettbewerbs und Bewahrer der Verbraucherinteressen. Für die Unternehmen können die Millionenstrafen und der öffentliche Pranger, die im Verdachtsfalle drohen, das Ende der wirtschaftlichen Existenz bedeuten.

 

Detlef Brendel analysiert das inquisitorische Handeln einer Behörde, das eine funktionierende Wirtschaft in wichtigen Segmenten gefährdet. Mit drei Unternehmern, Alfred T. Ritter (Ritter Sport), Wolfgang Fritsch-Albert (Westfalen AG) und Friedrich Neukirch (Klosterfrau Healthcare Group), diskutiert er über die Praxis des Bundeskartellamts und deren Auswirkungen auf die Wirtschaft.

 

Der Ökonom und Jurist Florian J. Hoffmann beleuchtet die historischen, theoretischen und politischen Hintergründe der staatlichen Wettbewerbspolitik und des Kartellverbots.

 

Was dem Wettbewerb wirklich hilft, sind nicht Millionenstrafen, sondern die Besinnung auf die wirtschaftlichen Stärken unserer sozialen Marktwirtschaft.

Buchbestellung beim Campus-Verlag:

Trenner

– WISSENSCHAFTSPUBLIZISTIK –

lifestyle-telegramm

Mit dem Projekt „Lifestyle-Telegramm“ verfolgt die Agentur das Ziel, aktuelle und hochwertige Publikationen zum Lebensstil zusammenzustellen und interessierten Personen, insbesondere Politikern, Meinungsbildnern und Journalisten, zur Verfügung zu stellen.

 

Das kostenlos zu abonnierende Lifestyle-Telegramm bietet die Möglichkeit, Abstracts zu unterschiedlichen Bereichen des Lebensstils abzurufen. Die Nutzer haben kontinuierlich einen profunden Überblick über den aktuellen Stand der internationalen Forschung zu relevanten Lebensstil-Themen.

Trenner

– SOZIALPOLITISCHE INITIATIVEN –

Komm in Schwung

Kinder, Jugendliche und ihre Familien bei der Entwicklung eines Lebensstils mit ausreichender Bewegung und ausgewogener Ernährung zu unterstützen, ist zur Herausforderung für die ganze Gesellschaft geworden.

 

Ziel des Projekts „Komm’ in Schwung – der kluge Alltagsplan für fitte Kinder“ ist es, wertvolle Tipps und Anregungen von profilierten Experten zu geben, wie Kinder altersgerecht zu einem gesunden, bewegten Lebensstil motiviert werden können.

Trenner

DEUTSCHER PREIS FÜR WISSENSCHAFTSFOTOGRAFIE

Menno Aden - deutscher Preis für Wissenschaftsfotografie

Gemeinsam mit „bild der wissenschaft“ hat die Agentur 2006 den Deutschen Preis für Wissenschaftsfotografie ins Leben gerufen.

 

Wer Forschung verständlich und populär machen will, ist auf die gekonnte Visualisierung der Inhalte angewiesen. Der Preis soll die faszinierende Visualisierung von Wissenschaft fördern. Eine hochkarätige Jury unter Vorsitz von Wolfgang Volz verleiht den Preis jährlich.

Das Siegerfoto 2013 von Menno Aden

deutscher preis für wissenschaftsfotografie
Trenner

– KONTAKT –

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.



IMPRESSUM

LINKS

Pressebüro Brendel

Pressebüro Brendel GmbH & Co. KG

Alt-Heerdt 22, 40549 Düsseldorf

Tel.: +49 211 5555-45 / -46

Fax: +49 211 578356

 

Amtsgericht Düsseldorf HRA 17676

Geschäftsführer: Detlef Brendel

© 2014 Copyright by Pressebüro Brendel GmbH & Co. KG

>